ClickCease

  • An Werktagen vor 14:00 Uhr bestellt, am selben Tag verschickt!*
  • Alle grössen zum gleichen Preis*
  • Kostenlose Rückgabe*
  • 150 Tage Probeschlafen*
Swipe to the left

Wassermatratzen richtig befüllen, so finden Sie die perfekte Wasserbett Füllmenge

Wassermatratzen richtig befüllen, so finden Sie die perfekte Wasserbett Füllmenge
By Jaap Huisman 8 months ago 2871 Views No comments

Ein guter Schlafkomfort steht und fällt hier mit der richtigen Wasserbett Füllmenge. Aber wie befüllt man ein Wasserbett richtig und woran erkennt man den korrekten Füllstand? In diesem Blog klären wir genau diese Fragen.

Die Füllmenge der Wassermatratzen ist abhängig von der gewählten Matratzengröße aber natürlich auch vom Gewicht des Schläfers und auch der bevorzugten Schlafposition.

Es ist besser wenn man die Arbeiten an der Wassermatratze zu zweit vornimmt, das ist einfach, vier Hände schaffen es besser als zwei.

Bevor Sie mit der Befüllung beginnen, überprüfen Sie, ob alle benötigten Artikel vorhanden sind, für die Befüllung benötigen Sie ein Wasserschlauch Befüllset welches aus einem 15 Meter langen Schlauch und den jeweiligen Anschlüssen für die Wassermatratzen und den Kran besteht.

Überlegen Sie wo der Schlauch angeschlossen werden kann, denn hierzu braucht man einen Wasseranschluss mit Schraubgewinde. Dieses findet man oft an der Badewannenmischbatterie oder an der Dusche wo der Schlauch der Handbrause angeschlossen ist.

Bitte lesen Sie vor der Befüllung der Wassermatratzen unbedingt die Montageanleitung für das jeweilige Modell.

Nun beginnen Sie die eigentliche Befüllung der Wassermatratzen.

wasserbettfuellen

10 – Schritte Plan zum Wasserbett befüllen – Schritt für Schritt Anleitung

  1. Es ist wichtig das Wasserbett genauso auszurichten wie es nachher stehen soll, denn sind die Wassermatratzen einmal befüllt, lässt sich hier nichts mehr verschieben.
  2. Überprüfen Sie vor der Befüllung ob alle anderen Komponenten ordnungsgemäß montiert sind, hierzu sehen Sie sich bitte die Montageanleitung des jeweiligen Modells an. Liegt die Sicherheitswanne gut und faltenfrei im Schaumrahmen? Sind die Heizelemente unter der Sicherheitswanne platziert? Ist der Schaurahmen mittels der Holzleisten befestigt worden?
  3. Legen Sie dann die Wassermatratzen in das Bett und falten diese aus. Ziehen Sie nun den oder die Füllhälse nach oben und entfernen den äußeren und inneren Verschlussdeckel der Wassermatratzen, dies ist eventuell nicht ganz einfach da die Wassermatratzen vakuumiert geliefert werden. Sind die Verschlüsse entfernt wird Luft in die Matratzen ziehen. .
  4. Richten Sie nun die Wassermatratzen genau im Bett aus, hier können Sie sich sehr gut an den Ecknähten der Matratzen orientieren, wenn diese gut in den Ecken der Sicherheitswanne anliegen, dann ist/sind die Matratze/n gut ausgerichtet.
  5. Schließen Sie nun den Fülladapter des Befüllsets an den Füllhals der Wassermatratze an, haben Sie eine Duomatratze empfehlen wir ein Duo Befüllset zu verwenden, denn dann werden beide Matratzen gleichzeitig befüllt.
  6. Schließen Sie das andere Schlauchende am Wasserhahn an und beginnen Sie die Matratzen mit handwarmem Wasser zu befüllen. Es ist ratsam hier kein kaltes Wasser zu verwenden, da die Heizelemente sonst viele Stunden benötigen würden um das Bett auf die gewünschte Temperatur zu bringen und das verschwendet unnötige Energie.
  7. Nachdem Sie etwas Wasser in die Matratzen haben laufen lassen, überprüfen Sie nochmals den guten Sitz der Matratzen. Richten Sie nochmals die Ecken gut aus, ziehen Sie die Wassermatratze/n aber keinesfalls nach oben um Beschädigungen an den Stabilisierungsvliesen zu vermeiden.
  8. Nun können Sie die Matratzen bis kurz unter den Schaumrand befüllen. Bitte beachten Sie, die Matratzen vorerst nicht zu voll füllen. Stoppen Sie ruhig ein bis zwei Finger breit unter der Oberkante des Schaumrandes und machen einen Liegetest. Es ist leichter Wasser nachzufüllen als zu entfernen.
  9. Testen Sie die Wassermatratze in Seitenlage auf den korrekten Füllstand wie folgt. Sie sollten in Seitenlage mit der Hüfte nicht den Boden berühren. Wenn die zweite Person ihre Wirbelsäule betrachtet, sollte sich diese in einer geraden Linie verlaufen, sinkt das Becken zu tief ein, haben Sie zu wenig Wasser im Bett, werden ihre Beine nach oben gedrückt und es bilden sich Beulen neben Ihnen, ist der Wasserstand zu hoch.
  10. Füllen Sie zuletzt den Conditioner oder Erstbefüller, Bitte achten Sie hier auf eine ausreichende Menge. Daher empfehlen wir den Firstfiller bei Neubefüllung. Zu guter letzt entlüften Sie die Wassermatratzen, lesen Sie bei Bedarf gerne hier nach, wie das genau funktioniert.

Ihre Wassermatratzen sind jetzt befüllt und schlaffertig!

Was ist die richtige Füllhöhe , und woran erkenne ich das?

Diese Frage wird uns immer wieder gestellt und lässt sich nicht pauschal beantworten. Nachfolgend erklären wir Ihnen von welchen Faktoren die Füllmenge abhängt.

Das Gewicht der Schläfer bestimmt den Wasserstand

Wie voll ein Wasserbett gefüllt werden muss ist vor allen Dingen abhängig von dem Gewicht der Personen die darin schlafen. Demnach benötigt eine schwerere Person weniger Wasser als eine leichte Person. Als Faustregel bei der Befüllung gilt, lieber erstmal weniger Wasser als zu viel einfüllen. Wenn man sich dann auf die Mitte der Matratze setzt, darf und sollte man Bodenkotakt bekommen. Bei einer stark stabilisierten Matratze wird man dies ohnehin nicht fühlen. In keinem Fall sollten Sie allerdings den Grund spüren, sobald Sie auf der Wassermatatze liegen. Liegen Sie auf der Seite ist es optimal wenn sich ihre Wirbelsäule in wage befindet.

Die Schlafposition ist auch hier zu beachten

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass die meisten Menschen den Großteil der Nacht in der Seitenschläferposition verbringen. Hier lässt sich mittels des vorhin erklärten Wirbensäulentests gut erkennen, ob die Wasserbett Füllmenge stimmt. Bei Bauchschläfern füllt man generell etwas mehr Wasser ein, denn der Beckenbereich ist proportional bei allen Personen am schwersten. Hier gilt unbedingt ein Durchhängen zu vermeiden um Schmerzen in unteren Rücken vorzubeugen.

Es kann für den Laien manchmal etwas knifflig sein, den richtigen Wasserstand zu finden. Hier muss man vielleicht etwas experimentieren bis man seine perfekte Füllhöhe gefunden hat.

Sollten Sie sich das Füllen der Wassermatratzen nicht zutrauen oder selbst machen wollen, dann nehmen Sie gerne Kontakt mit unserem Kundenservice auf und machen Gebrauch von unserem Montageservice.