ClickCease

  • An Werktagen vor 14:00 Uhr bestellt, am selben Tag verschickt!*
  • Alle grössen zum gleichen Preis*
  • Kostenlose Rückgabe*
  • 150 Tage Probeschlafen*
Swipe to the left

Kann man eine Wassermatratze in ein normales Bett legen?

Kann man eine Wassermatratze in ein normales Bett legen?
By Jaap Huisman 3 months ago 1222 Views No comments

Diese Frage wird uns von Kunden ziemlich oft gestellt, daher klären wir nun in diesem Blog ob es möglich ist, eine Wassermatratze in einem normalen Bettgestell mit Lattenrost zu verwenden oder auf ein Boxspringbett zu legen.

Eine Wasserbett Matratze in einem normalen Bett verwenden, geht das?

So ohne weiteres geht das leider nicht. Die Wassermatratzen sind gefüllt viel zu schwer für einen herkömmlichen Lattenrost Jedoch gibt es für beinahe jedes Bett die Möglichkeit dieses als Wasserbett umzubauen.

Worauf muss ich achten, wenn ich mein Bett als Wasserbett umbauen möchte?

Es ist wichtig, das die Tragfähigkeit gewährleistet wird. Dies geht mittels einem speziellen Wasserbetten Unterbau oder Podest. Dieser muss eine feste Auflagefläche bieten, daher ist ein Boxspringbett mit Federung im Unterbau auch nicht geeignet. Ein Bettgestell mit eingebautem Lattenrahmen kann als hübsche Verkleidung für das Wasserbett dienen, sofern sich das Lattenrost und auch die Verbindungen wo die Lattenroste aufliegen, entfernen lassen. Ebenfalls der Mittelsteg muss herausnehmbar sein. Übrig bleiben dann nur noch die Außenkanten und das Kopfteil sofern vorhanden. Somit ist das vorhandene Bettgestell bereit als Wasserbett umfunktioniert zu werden.

Unterbauten welche Möglichkeiten gibt es?

Wir verwenden drei verschiedene Arten von Unterbauten oder Podesten für unsere Wasserbetten. So haben wir für jeden Geschmack und gewünschten Verwendungszweck das richtige Untergestell.

Das Standard Podest

Diese Art Unterbau wird für die meisten Wasserbetten verwendet. Sehen Sie sich hierzu z.B. unser Wasserbett Original an. Hier wird durch innenliegende Gewichtsverteiler die Last des Wassers gleichmäßig auf den Unterbau. Optisch werden diese durch Holzleisten in verschiedensten Dekoren umschlossen. Ebenso lässt sich diese Art von Unterbau in verschiedenen Höhen bestellen und eignet sich daher auch für das Wasserbett Essential, also die Einbauvariante des Wasserbett.

Unterbaunormal

Der Schubladenunterbau

Bei freistehenden Wasserbetten, also Modelle ohne umschließendes Bettgestell hat man auch die Möglichkeit einen Unterbau mit Schubladen zu wählen. Dies schafft zusätzlichen Stauraum, ist daher optimal für kleine Räume und macht auch noch optisch etwas her. Die Lastverteilung wird hier durch eine spezielle Anordnung der Zwischenstege erreicht. Achtung, wenn Sie ein Bettgestell haben, welches Sie weiter verwenden möchten, ist ein Schubladenunterbau in der Regel nicht machbar, denn die Bettkanten würden das Öffnen der Schubladen behindern.

Schubladenunterbau

Boxlook Unterbau

Wer es besonders chic und luxuriös haben möchte, entscheidet sich für ein Podest in Boxspring Optik. Dies ist eine gepolsterte Box sie in vielen verschiedenen Stoffen und Farben bestellbar ist. Dieser Unterbau sieht wie der Name beim Wasserbett Box Design schon vermuten lässt einem Boxspringbett sehr ähnlich, ist aber im inneren Kern eben eine feste Box und keine gefederte Konstruktion.

Das Einbau Wasserbett eignet sich für fast alle Betten

Wie bereits erwähnt sollten sich die Komponenten wie Lattenrost und Verstrebungen entfernen lassen, dann ist es in der Regel auch möglich ein Wasserbett einzubauen. Messen Sie auch unbedingt die Einstiegshöhe des vorhandenen Bettrahmens, also vom Boden bis zur Oberkante. Dementsprechend sollte man auch die Höhe des Unterbaus anpassen. Das Einbau Wasserbett wird mit mittig geteilten Split-Schaumstoffrahmen geliefert. Wir raten dazu, das die Einstiegshöhe des Bettgestells höchstens zehn Zentimeter niedriger sein sollte, als die des Wasserbettes. Standardmäßig liegt diese bei 50 cm, und eignet sich für Bettrahmen mit der Kantenhöhe von 40 bis maximal 48 cm. Haben Sie ein höheres oder niedrigeres Bettgestell? Kein Problem , wir haben auch höhere Podeste im Angebot. Sind Sie sich unsicher? Kontaktieren Sie doch unseren Kundenservice.

Eine Seite Wassermatratze, die andere nicht, wie kann man das lösen?

Es ist unserer Meinung nach nicht ratsam eine herkömmliche Matratze neben eine Wassermatratze auf ein Wasserbettenpodest zu legen. Dafür ist das Podest aufgrund schlechter Luftzirkulation so nicht geeignet. Hierzu müsste man einige Umbauten vornehmen, die Bodenplatten und Schaumränder betreffen. Auch hierfür haben wir eine Lösung. Möchte ein Partner ein Wasserbett, der andere aber nicht, dann haben unsere Fachberater auch hier eine passende Lösung für Sie.